Verkehrsrecht Bu▀geld Scheidung

Home Ihr Anwalt Rechtsgebiete Mediation Erreichbarkeit Anwaltskosten Formulare Kontakt

Wir sind für Sie für die meisten juristischen Probleme da. Allerdings gibt es einige Rechtsgebiete, wie z. B. das Verwaltungsrecht, die wir nicht bearbeiten. Aber auch in diesen Fällen können wir in der Regel durch Vermittlung eines spezialisierten Kollegen aus unserem Netzwerk behilflich sein.

Verkehrsrecht 

Die Versicherung spielt auf Zeit? Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Regulierung von Verkehrsunfällen und haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihre Ansprüche stringent und nachdrücklich zu verfolgen. Wir garantieren, dass spätestens am Tag nach unserer Beauftragung der gegnerischen Versicherung unser Anspruchsschreiben vorliegt. Und, - wir bleiben dran.

Bussgeld droht? Wir können keine Wunder vollbringen, aber sachgerechte anwaltliche Vertretung leisten.

Familienrecht

Die Ehe befindet sich in der Krise? Trennung und/oder Scheidung drohen?

Wir beraten im Vorfeld, damit Fehler vermieden werden können.

Die Scheidung ist unausweichlich? Ehegatten- und/oder Kindesunterhalt sind zu klären, das Umgangsrecht, der Zugewinn oder gemeinsame Schulden?

Wir analysieren in Ruhe bei einer Tasse Kaffee gemeinsam die Ausgangslage und entwickeln  Lösungsmöglichkeiten und Strategien.

Oder, Sie sind sich mit Ihrem Partner über  alle Trennungs- und Scheidungsmodalitäten einig und wünschen eine schnelle, kostengünstige und einvernehmliche Scheidung "mit einem (gemeinsamen) Anwalt" ?

Lässt sich machen, wir wissen wie. Geht allerdings nicht mit einem gemeinsamen Anwalt. Denn der Rechtsanwalt kann  im Scheidungsverfahren selbstverständlich - entgegen weitverbreiteter Meinung - nur einen der beiden Ehegatten vertreten; anderenfalls er sich strafbar macht.

 

 


Arbeitsrecht

Wir betreuen und vertreten Sie auch kompetent in allen arbeitsrechtlichen Fragen, - insbesondere auch im Vorfeld sich abzeichnender Konflikte.

Von A wie Abmahnung über K wie Kündigung bis Z wie Zeugnis profitieren Sie von unserer Erfahrung und Sachkunde, aussergerichtlich und gerichtlich.

Wir beraten Sie vom Abschluss des Arbeitsvertrages bis zu möglichen nachfolgenden Problemen und zwar mit Fingerspitzengefühl oder mit unnachgiebiger Konsequenz, je nachdem, was die Situaton erfordert.

Der Vollständigkeit halber sollen hier noch zwei arbeitsrechtliche "Steckenpferde" erwähnt werden:

Mobbing am Arbeitsplatz ist unbestritten ein Phänomen unserer heutigen Arbeitswelt, das volkswirtschaftlich und betriebswirtschaftlich erhebliche Ressourcen vernichtet, unabhängig davon, ob man den Mobbingkonflikt aus der Sicht des Mobbingopfers oder aus der Sicht des Arbeitgebers betrachtet. In der Praxis ist jeweils sehr sorgfältig zu untersuchen, ob tatsächlich ein Mobbingfall (systematische Ausgrenzung des Gemobbten) vorliegt oder lediglich eine atmosphärische Störung ohne juristische Relevanz. Ergibt der Befund, dass ein Mobbingfall vorliegt, empfiehlt es sich häufig, den Konflikt aussergerichtlich in einem Mediationsverfahren aufzuarbeiten, statt die Arbeitsgerichtsbarkeit zu bemühen.


Bewerbungsdiskriminierung kann nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) zu erheblichen Konsequenzen führen, nämlich für den abgelehnten Bewerber zu einem erheblichen Entschädigungsanspruch gem. § §15 AGG und zu entsprechender Zahlungsverpflichtung des Arbeitgebers, wenn ein Verstoss gegen die Kriterien des § 1 AGG festzustellen ist.

Die Chance, bzw. die Gefahr - je nach Blickwinkel - eine Entschädigung zu erhalten, bzw. zahlen zu müssen, ist angesichts der Vorschrift des § 22 AGG recht hoch, weil der abgelehnte Bewerber nur Diskriminierungsindizien beweisen muss, was dem Arbeitgeber die Beweislast dafür aufbürdet, dass trotz dieser Indizien keine Diskriminierung vorliegt.

Die Erfahrung lehrt, dass mancher Arbeitgeber insbesondere den Bewerbungen Behinderter nicht die erforderliche Aufmerksamkeit schenkt.

 


 

Reiserecht

Der Urlaub entsprach nicht Ihren Erwartungen? Wir kennen uns aus. Hannover gilt als Hochburg des Reiserechts, weil die hannoverschen Gerichte für alle Prozesse gegen den hiesigen Reiseveranstalter zuständig sind. Wir werden seit Jahren von auswärtigen Anwälten in Reiserechtssachen beauftragt, ihre Mandanten vor den Gerichten in Hannover zu vertreten.